Only god forgives

Aber dieses grauenvolle Machwerk von Refn hoffentlich nicht. Ob es dann allerdings mit dem abhacken der Hände getan ist, wage ich zu bezweifeln.

Hier scheitert ein vielversprechender Regisseur daran wie Lynch sein zu wollen.

Was bei Drive noch einigermaßen hinnehmbar war gerät hier zur Farce. Was an Handlung über die 90 Minuten anfällt reicht normalerweise nicht einmal für einen 45 se kündigen Trailer.

Wo ein Lynch es schafft den Zuschauer noch Wochenlang über den Film grübeln zu lassen, schafft Refn es nur einen über das raus geworfene Geld nachzudenken. Bei einer Partie Minigolf in heißer Sommernacht wäre der Eintrittspreis sicherlich besser angelegt gewesen.

Fazit: Nicht anschauen.

 

Share Button